Mokka - Cooles Design, zeitgemäße Technik und Antriebsvielfalt

„Clever, wie Opel den Mokka ins Boom-Segement schickt, die Konzernplattform samt Antriebsvielfalt nutzt und dem kleinen SUV dennoch einen eigenen Dreh verpasst. Ob neues Markengesicht oder Digital-Interieur: Der einfach bedienbare Mokka zeigt in die richtige Richtung, nicht nur als Elektroversion." So überzeugte der neue Opel Mokka die Tester von „auto, motor und sport“ (Ausgabe 5/2021). Mit coolem Design, zeitgemäßer Technik, Antriebsvielfalt inklusive Voll-Elektro „crossovert“ die Neuauflage des Mokka mitten ins Boom-Segment der kompakten SUV, so das Fazit.
Wer einsteigt, könne staunen über die Innenarchitektur, die beiden digitalen Displays zum sogenannten Pure-Panel vereint - übersichtlich und dezent, damit gekonnt unaufgeregt wie der ganze Mokka.
Praktisch geräuschlos lege die Synchronmaschine im Mokka-e mit 260 Newtonmetern aus dem Stand los, in „Sport“ sollen mit Kick-down 3,7 Sekunden bis 50 km/h sowie neun Sekunden auf 100 km/h reichen. „Bei Tempo 150 regelt die Elektronik ab, der 50 kWh-Akku soll ja noch in Sichtweite des WLTP-Wertes bleiben. Um die 342 Kilometer zu erreichen, muss man trotz serienmäßiger Wärmepumpe schon mal cool strategisch fahren“, heißt es in dem Bericht.
Das tendenziell straff abgestimmte Fahrwerk und der wegen des 300-Kilo-Akkus tiefe Schwerpunkt würden helfen, den gegenüber den Benzinern nochmals 30 Prozent steiferen 1.6-Tonner flink durch die Kurven zu führen. Diese passiere er dank der mit passender Handkraft arbeitenden Lenkung ausreichend präzise und ohne störendes Karosseriewanken.
Vorn seien Passagiere gut untergebracht, die Top-Sitze seien bequem bis hin zur Massagefunktion. In der Spitzenversion haben die Sitze griffige Alcantara-Bezüge - hochwertig und stilsicher, was auch für den Rest der Oberflächen gelte.
Die Kofferraumgröße des Mokka-e (310 - 1.060 Liter) unterscheide sich lediglich durch den Entfall des Ladebodenkellers von den konventionellen Geschwistern, im Untergeschoss residiere der zweiteilige Akku. Dieser lasse sich mit bis zu 100 kW (Gleichstrom/CCS) laden, womit in cirka einer halben Stunde 80 Prouent erreicht sind. Ebenfalls am Start: ein dreiphasiger 11-kW-On-Board-Lader, wichtig für Wallbox-Nutzer. Wer keine Lust auf Ladezeiten hat, könne in den 1,2-Liter-Benziner - als Topversion mit 130 PS und Achtgang-Wandlerautomatik - steigen. Allrad gebe es allerdings für keine Variante mehr. Die Automatik gefalle im Normalmodus mit Unauffälligkeit und ohne trägen Schlupf. Sie wähle höhere Gänge, lasse den Dreizylinder souverän ziehen. Hier zahle sich das gegenüber dem Mokka A laut Hersteller um 120 Kilogramm reduzierte Gewicht aus; die 230 Newtonmeter kämen mit den 1,3 Tonnen gut klar.

„LED-Licht ist beim Mokka Serie, gegen Aufpreis mit Matrix samt blendfreiem Fernlicht und diversen Adaptivmustern, Daneben assistiert er serienmäßig mit Frontkollisionswarner samt Fußgänger-Erkennung. Gegen Aufpreis kommen Abstandsregeltempomat, Spurhalter, Flankenschutz und Parkhilfe an den Start. Und der dürfte ihm gut gelingen“, meint „auto, motor und sport“. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, Februar 2021)

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):
Benzin: 5,9 - 4,0, Diesel: 4,4 - 3,4

Stromverbrauch (kombiniert, kWh./100 km): 17,8–17,4 kWh
co2-Emission (kombiniert, gr./km):
Benzin: 111 - 103, Diesel: 100


Mehr aktuelle News - bitte hier klicken!


Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Autohaus Sobeck
Autohaus Sobeck
Max-Eyth-Straße 2
73249 Wernau/Neckar
Max-Eyth-Straße 2
73249 Wernau/Neckar
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Tel.: 0 71 53 / 9 10 30
Fax: 0 71 53 / 9 10 3 - 90
Tel.: 0 71 53 / 9 10 30
Fax: 0 71 53 / 9 10 3 - 90
Autohaus Sobeck
Autohaus Sobeck
Sudetenstraße 27
73230 Kirchheim/Teck
Sudetenstraße 27
73230 Kirchheim/Teck
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Zur Standortseite
bitte hier klicken
Tel.: 0 70 21 / 98 05 00
Fax: 0 70 21 / 98 05 0 - 29
Tel.: 0 70 21 / 98 05 00
Fax: 0 70 21 / 98 05 0 - 29